Warum H30

Ganz neu. Für eine
bessere Schädeldiagnostik.


Das SCS MedSeries® H30 besticht durch eine umfangreiche Funktionsvielfalt, die es bei keinem anderem DVT bisher gegeben hat. Jede Funktion und jedes Detail wurde nach den Anforderungen führender DVT-Anwender und -Anwenderinnen der HNO-, MKG-, KFO-, und zahnärztlichen Heilkunde entwickelt. So stellen wir sicher, dass das SCS MedSeries H30 genau den Menschen hilft, die es täglich nutzen.

Aufnahmebereich

So groß Sie wollen. So klein Sie wollen.


Image

Die Positionierung des Aufnahmebereichs erfolgt direkt über den Touchscreen des SCS MedSeries H30 – mithilfe der integrierten Dual-View-Kameras und einer Live-Ansicht des Patienten. Das Fachpersonal hat die völlige Freiheit in der Größenanpassung des Zielvolumens, das unkompliziert von 3x3 cm bis 30x30 cm (Breite x Höhe) eingestellt werden kann.

Patientenpositionierung

Frei. In jeder Hinsicht.


Image

Mit dem SCS MedSeries® H30 ist die Patientenpositionierung denkbar einfach. Sie haben die Wahl, ob der Patient während der Aufnahme stehen oder sitzen soll, sodass eine Untersuchung von Rollstuhlfahrern ebenfalls schnell und unkompliziert möglich ist.

Während der gesamten DVT-Aufnahme hat das Fachpersonal jeder Zeit den uneingeschränkten Blick auf den Patienten. Und dank der offenen Architektur des SCS MedSeries® H30 kommen erst gar keine klaustrophobischen Gefühle beim Patienten auf.

Neue Positionierungshilfe für den Hinterkopf

Stabil. Und komfortabel wie nie zuvor.


Image

Die hintere Kopfstütze sorgt für eine komfortable und hygienische Positionierung des Kopfes und dessen nötige Stabilität während der DVT-Aufnahme – und zwar ohne Einschränkung des Patientenkomforts. Sie kann mit Leichtigkeit stufenlos ein- und ausgefahren, und somit individuell an die Anatomie des Patienten angepasst werden. Damit ist ein schneller Workflow gewährleistet.

RFID-Schnittstelle

Die nächstmögliche Sicherheitsstufe.


Image

Mit der RFID-Schnittelle erhält das Fachpersonal erstmals die einfache und schnelle Möglichkeit zum Erkennen und Autorisieren verschiedener Benutzer und Patienten. Außerdem merkt sich Ihr SCS MedSeries® H30, wer das Gerät wann und für welche Aufnahmeart verwendet hat. So behalten Sie den Überblick und sorgen für mehr Sicherheit im DVT-Betrieb.

Protokolle

Für jede Indikation das passende Protokoll.


Image

Es gibt eine Vielzahl an möglichen Indikationen – und viele dafür voreingestellte Bildgebungsprotokolle, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Protokolle sind für spezifische diagnostische Bildgebungsanforderungen und Volumengrößen entwickelt worden, damit Sie Ihr SCS MedSeries® H30 optimal und schnell auf die geplante DVT-Aufnahme einstellen können.

Wählen Sie aus einer Vielzahl an Protokollen dasjenige aus, das Sie gerade benötigen. So haben Sie stets die optimale Volumengröße, Belichtungswert und Strahlendosierung. Das sorgt für einen schnellen und unkomplizierten Workflow, immer mit höchster Strahlenhygiene.

Auflösungen

Hochaufgelöst. Mit höchster Strahlenhygiene.


Image
Image Image Image Image

Je nach der ausgewählten Auflösung stellt das SCS MedSeries H30 die optimalen Belichtungswerte ein und beschränkt damit die notwendige Strahlenexposition auf ein Mindestmaß. Damit ist immer das Prinzip der geringstmöglichen und vernünftigerweise erforderlichen Strahlung (ALARA) gewährleistet.

Wählen Sie einfach zwischen den verschiedenen Auflösungsvarianten 75, 150, 300, 450 oder 600 μm – selbstverständlich unter Berücksichtigung maximaler Strahlenhygiene. Das ist ideal für jegliche Indikationsstellungen.

Scout-Aufnahmen

Für eine sichere Volumenposition.


Image

Scout-Aufnahmen unterstützen Sie bei der optimalen Positionierung des Zielvolumens, indem sie eine Röntgenvorschau des ausgewählten Zielvolumens unter minimalster Strahlenbelastung zeigen. Sollte der Aufnahmebereich nicht alle erforderlichen Bereiche abdecken, kann dieser nachjustiert werden bevor die eigentliche DVT-Aufnahme durchgeführt wird.

Ultra Low Dose 3-D-Bildgebung

Die kleinste Strahlendosis


Image

Wenn Sie möchten, nehmen Sie mit dem SCS MedSeries H30 sogar Aufnahmen mit der absolut geringstmöglichen Strahlendosis auf, die sogar unter der täglichen terrestrischen Strahlenbelastung eingestellt werden kann. Damit erfüllen Sie auch die hohen Strahlenschutzanforderungen zu pädiatrischen Indikationen - und erhalten dabei stets hervorragende Bildergebnisse.

CALM™

Korrigiert einfach gut.


Image Image

CALM™ (Correction Algorithm for Latent Movement) ist ein hochgradig effektiver Korrekturalgorithmus, der latente Patientenbewegungen bereits während der DVT-Aufnahme erkennt und kompensiert. CALM™ ist iterativ und richtet aufgenommene Schnittbilder neu aus, anstatt sie zu entfernen. Außerdem ist CALM™ kompatibel mit allen Bildfeldern und Auflösungen – und kann vor oder nach dem Scan angewendet werden.

AINO™

Effektive Rauschunterdrückung.


Image Image

AINO™ (Adaptive Image Noise Optimizer) unterdrückt Rauschen in DVT-Aufnahmen ohne den Verlust wertvoller Details. Das Ergebnis sind rauschfreie und kristallklare Schnittbilder. Bereits während der 3-D-Rekonstruktion der DVT-Aufnahme analysiert AINO™ die Aufnahmedaten und unterscheidet Rauschen von feinen Details.

Besonders nützlich ist AINO™ bei ULD-Bildern (Ultra Low Dose), da Rauschen insbesondere bei einer geringen Strahlendosis hervorgerufen wird. So kann das Bildrauschen beispielsweise bei der Schnittbildgebung in der Endodontie oder Pädiatrie ohne Informationsverlust stark reduziert werden.

ARA™

Für artefaktarme Aufnahmen.


Image Image

ARA™ (Artefact Removal Algorithm) ist ein Algorithmus der Metallartefakte sicher erkennt und effizient ohne Informationsverlust reduziert. Cochlea-Implantate, Metallimplantate oder Wurzelfüllungen im Mund des Patienten können zu Schatten und Streifen in DVT-Aufnahmen führen und bedeutende Informationen der Aufnahme überdecken. Mit einem SCS MedSeries H30 gehört dies der Vergangenheit an.

Rekonstruktion des Aufnahmebereichs

Es muss nicht immer eine neue Aufnahme sein.


Image

Die Rekonstruktionsfunktion des Aufnahmebereichs (ROI – Region of Interest) kann ein neues kleineres Volumen aus dem Bilddatensatz eines bereits existierenden Volumens erzeugen. Das ermöglicht eine präzise Diagnose, ohne das eine weitere Schnittbildgebung erforderlich ist. Und dem Patienten bleibt die zusätzliche – wenn auch sehr geringe – Strahlendosis erspart.

3-D-Aufnahmeprogramme


Der digitale Volumentomograph SCS MedSeries® H30 verfügt über großartige 3-D-Aufnahmeprogramme. Damit gewährleistet der DVT die optimale Anwendung in den zahlreichen Anwendungs- und Fachgebieten. Darunter die HNO, Kieferorthopädie, Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie sowie die Zahnheilkunde.

HNO-Programme

Optimale HNO-Bildgebung


Image

Das SCS MedSeries® H30 verfügt über eine umfangreiche Auswahl an Volumengrößen und voreingestellten Protokollen für die optimale 3-D- und 2-D-Schnittbildgebung im HNO-Bereich: Nase, Nebenhöhlen, Mittelohr, Felsenbein, HWS und Atemwege.

Dentalprogramme

Optimale dentale Bildgebung


Image

Das SCS MedSeries® H30 verfügt über eine umfangreiche Auswahl an Volumengrößen und voreingestellten Protokollen für die optimale Bildgebung in Kieferorthopädie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und im dentalen Bereich: Zahn, Zähne, Kiefer, Gesicht, Schädel und Panorama.

Endodontische 3-D-Bildgebung

Visualisierung feinster anatomischer Details.


Image

Die endodontische Auflösung sorgt für eine perfekte Visualisierung selbst feinster anatomischer Details. Dieser fortschrittliche Bildgebungsmodus ist ideal für die Endodontie und sonstige Anwendungsbereiche, bei denen ein hoher Detailgrad wichtig ist. Die extrem hohe Auflösung bei einer Voxelgröße von 75 µm ermöglicht eine präzise, planungssichere Diagnostik und Behandlungsplanung.

3-D-Modell-Scans

Implantatplanung war noch nie leichter.


Image Image

3-D-Modell-Scans sind ein praktisches Werkzeug für die orthodontische Implantatplanung. Sie ermöglichen das unkomplizierte Messen, Vergleichen und Verfolgen von Veränderungen in den Zahnbewegungen und tragen entscheidend zu einer genauen Implantatplanung bei. STL-Daten können weiter im Romexis® 3-D Ortho Studio-Modul analysiert werden, um anschließend eine umfassende Zahnschmelzanalyse durchzuführen und einen optimalen kieferorthopädischen Behandlungsplan zu erstellen.

    Zahnspangen-Protokoll

    Artefaktarm. Sieht einfach gut aus.

    Image

    Das Zahnspangen-Protokoll bietet optimierte Belichtungseinstellungen für die Schnittbildgebung von Patienten mit Zahnspangen – in einer Voxelgröße von 150 μm. Es dient Kieferorthopäden zur Visualisierung und Simulation mehrerer diagnostischer Modelle – sowie zur Gestaltung individuell angepasster Drahtbögen für jeden Patienten. Dabei besticht das SCS MedSeries® H30 durch seine großartige Genauigkeit in der Reduzierung von Artefakten.

      2-D-Aufnahmeprogramme


      Der digitale Volumentomograph SCS MedSeries® H30 erstellt nicht nur hervorragende 3-D-DVT-Aufnahmen. Zudem kann es auch Panoramaaufnahmen anfertigen und dabei muss nicht einmal der Flachdetektor gewechselt werden.

      Wahrer Bissflügel

      Nicht nur optimiert. Transformiert.


      Image

      Das H30 kommt ganz ohne Sensor und ohne Platte aus. Noch nie war das Erstellen einer Bissflügelaufnahme so einfach und komfortabel für den Patienten und das Fachpersonal gleichermaßen. Das SCS MedSeries® H30 nutzt den integrierten 3-D-Sensor für die Aufnahme des Bissflügels. Ein störender Sensor oder eine Platte im Mund des Patienten sind fortan nicht mehr notwendig. Zudem ist der aufgenommene Bereich größer als bei intraoralen Modulen.

      2-D SmartPan™

      Einzigartige Panoramabilder.
      Wohin das Auge reicht.


      Image

      Mit 2-D SmartPan™ erstellen Sie beeindruckende Panoramanbilder des Gebisses in höchster Auflösung. Dafür nutzt das SCS MedSeries H30 ganz einfach den integrierten, hochauflösenden 3-D-Sensor. Ein Sensorwechsel wird für das SCS MedSeries H30 somit gänzlich überflüssig.

      Im 2-D SmartPan™-Aufnahmeprogramm erzeugt das SCS MedSeries H30 ganze 9 parallele Panoramaschichten mit 2 mm Versatz, natürlich mit höchster Strahlenhygiene. Zusätzlich wird automatisiert eine Fokusschicht erstellt, die jeden Bereich mit höchster Auflösung darstellt. Das Fachpersonal kann zwischen den Panoramaaufnahmen wechseln und die passende für die Diagnose auswählen.

      Haben Sie noch Fragen?


      Wenn Sie mehr über unsere DVT-Geräte erfahren möchten, eine bestimmte Lösung suchen oder einfach nur Unterstützung benötigen, dann kontaktieren Sie uns. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 6021 429430.