Perspektive DVT – „Eine hervorragende, persönliche Beratung“

Lena Simmerl Erfahrungsberichte, Extremitätendiagnostik


Perspektive DVT – „Eine hervorragende, persönliche Beratung“



Geduld, Zeit und Ehrlichkeit – seit der Praxiseröffnung 2020 verknüpft das ROC Aschheim bei München diese Säulen der Praxisphilosophie mit dem Versprechen, die modernste, bestmögliche Diagnostik und Therapie aus einer Hand zu bieten. Dr. med. Daniel Filesch, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, sowie seine Praxis beraten und behandeln ihre Patienten nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind zudem selbst in der Forschung und Lehre aktiv tätig. Die Praxis ist auf regenerative, orthopädische Verfahren sowie der Vermeidung von Operationen spezialisiert. Seit März 2022 verfügt das Regenerative Orthopädische Centrum über ein DVT der SCS MedSeries® H22 Klasse. Mit Dr. Filesch haben wir über seine Entscheidungsfindung und die Installation des Systems in seiner Praxis gesprochen.


Image

Dr. med. Daniel Filesch ließ im März 2022 das SCS MedSeries® H22 in seiner Praxis installieren.


Zum ersten Mal wurde Dr. Filesch über einen Beitrag auf der BVOU-Seite auf das DVT aufmerksam, woraufhin er auch den Kontakt zu SCS suchte und sich eingehend beraten ließ. Die Vorzüge der SCS Bildgebung hatten den Arzt schnell überzeugt: „Die Vorteile des DVT liegen auf der Hand. Es ist die extrem genaue Diagnostik und die überragende Bilddarstellung im Röntgenbereich. Der Entscheidungsprozess war am Schluss nicht schwierig.“ Auch in allen finanziellen Fragen konnte er auf die Beratung der SCS zählen. „Ich muss ehrlich sagen, ich wurde noch nie so gut in etwas unterstützt und es ist noch nichts in meiner Praxis so rund gelaufen wie die Implementierung des DVT. Der Einbau des H22 war fantastisch und das DVT läuft tadellos.“

Seit der Installation des Systems ist das DVT nun regelmäßig in der Praxis im Einsatz, erzählt Dr. Filesch und zeigt sich begeistert: „Wir können mit dem SCS DVT jeden Tag mehrere Indikationen feststellen, die wir im Röntgen nicht hätten darstellen können und es ist mitunter eines der leistungsstärksten und besten Diagnostikmöglichkeiten, die wir in der Praxis aktuell haben. Mein Team ist begeistert wegen der einfachen Handhabung, ich bin begeistert wegen der enorm hohen Auflösung und tollen Darstellung und die Patienten sind begeistert von der Technik.“


Digitale Volumentomographie mit dem SCS MedSeries® H22

SCS steht für Sophisticated Computertomographic Solutions und beschreibt die Lösung für die anspruchsvolle 3-D-Bildgebung mit höchster Strahlenhygiene, höchster Bildauflösung sowie höchster Zeitersparnis für Patient, Praxis und Arzt – als Win-Win-Win-Situation – gleichermaßen.

Der digitale Volumentomograph SCS MedSeries® H22 besitzt ein breites Indikationsspektrum und ist aus der Orthopädie und Unfallchirurgie nicht mehr wegzudenken. Mit dem platzsparenden Design findet das DVT in jeder Praxis einen Platz. Dank der hohen Strahlenhygiene und der Auflösung von bis zu 0,2 mm ist der digitale Volumentomograph auch in der Pädiatrie anwendbar. Die vom DVT ausgehende Strahlendosis kann unterhalb der täglichen terrestrischen Strahlendosis eingestellt werden und ist im Vergleich zur Computertomographie um bis zu 92 % geringer.

Die hochauflösenden Schnittbilder stehen, inklusive Rekonstruktionszeit, innerhalb von drei Minuten in multiplanarer Ansicht (axial, koronal, sagittal) sowie in 3-D am Befundungsmonitor zur Beurteilung durch den behandelnden Arzt zur Verfügung. Im Resultat ist es mit dem DVT möglich, eine 3-D-Schnittbilddiagnostik durchzuführen, die sehr strahlungsarm ist, eine exakte Beurteilung von Grenzflächen zwischen Metall- und Knochenstrukturen zulässt, und sehr einfach am Patienten anzuwenden ist.


Regeneratives orthopädisches Centrum
ROC Aschheim
Privatpraxis Dr. med. D. Filesch
St.-Emmeram-Str. 28
85609 Aschheim
www.roc-aschheim.de