Perspektive DVT – „Einfache Integration in den Praxisalltag“

om Allgemein, Erfahrungsberichte


Erfahrungsbericht


Perspektive DVT – "Einfache Integration in den Praxisalltag"


Montag, 23.03.2020


Hattingen – In der orthopädischen Praxis Dr. Kosub und Dr. Sender werden Erkrankungen rund um den Bewegungsapparat diagnostiziert und therapiert. Bei der Therapie kommen neben modernsten Technologien auch naturheilkundliche Therapieverfahren zum Einsatz. Das ganzheitliche Konzept der Praxis bezieht immer den Patienten in seiner Gesamtheit in die Behandlung mit ein.

Neben der Orthopädie und Unfallchirurgie liegen die weiteren Fachgebiete der orthopädischen Praxis in der Atlastherapie, der (Kinder-)Osteopathie, der Faszientherapie und der Chirotherapie, aber auch in der manuellen Säuglings- und Kinderbehandlung sowie in der KiSS-Behandlung.

Im Oktober 2019 erweiterte die orthopädische Praxis Dr. Kosub und Dr. Sender das eigene Leistungsspektrum um die hochauflösende 3-D-Diagnostik mit dem digitalen Volumentomographen (DVT) SCS MedSeries® H22.


Image

Seit Oktober 2019 verfügt die orthopädische Praxis Dr. Kosub und Dr. Sender in Hattingen über die BVOU-Edition des SCS DVTs, das hochauflösende 3-D-Schnittbildaufnahmen – auch unter natürlicher Belastung der Gelenke – anfertigt.


Dr. med. Martin Kosub berichtet von seinen ersten Erfahrungen:

„Ich nutze das SCS DVT überwiegend zur Darstellung der Kopfgelenksregionen im Rahmen der Atlastherapie. Die DVT-Aufnahmen sind unmittelbar verfügbar und liefern mir exakte Aussagen über die Relationsbeziehungen der Kopfgelenke. Mittlerweile ist das SCS DVT aus unserem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken.

Bei der Einrichtung unseres DVT-Betriebs stand uns SCS von Anfang an zur Seite – von der kompetenten Beratung zur 3-D-Schnittbildgebung, über die Vermittlung eines Hospitationspartners für die DVT-Sachkunde, bis hin zur Inbetriebnahme und Schulung unseres Praxis-Teams. Danke, dass ihr die Integration unserer eigenen 3-D-Bildgebung in den Praxisalltag so einfach gemacht habt!“

Digitale Volumentomographie mit dem SCS MedSeries® H22

SCS steht für Sophisticated Computertomographic Solutions und beschreibt die Lösung für die anspruchsvolle 3-D-Bildgebung mit höchster Strahlenhygiene, höchster Bildauflösung sowie höchster Zeitersparnis für Patient, Praxis und Arzt gleichermaßen.

Der digitale Volumentomograph SCS MedSeries® H22 besitzt ein breites Indikationsspektrum und ist aus der Orthopädie und Unfallchirurgie nicht mehr wegzudenken. Mit dem platzsparenden Design findet das SCS MedSeries® H22 DVT in jeder Praxis einen Platz. Dank der hohen Strahlenhygiene und der ultrahohen Auflösung von bis zu 0,2 mm ist das SCS DVT auch in der Pädiatrie anwendbar. Die vom SCS DVT ausgehende Strahlendosis kann unterhalb der täglichen terrestrischen Strahlendosis eingestellt werden und ist im Vergleich zur Computertomographie um bis zu 92% geringer.

Die hochauflösenden Schnittbilder stehen, inklusive Rekonstruktionszeit, innerhalb von drei Minuten in multiplanarer Ansicht (axial, koronal, sagittal) sowie in 3-D am Befundungsmonitor zur Beurteilung durch den behandelnden Arzt zur Verfügung. Im Resultat ist es mit dem SCS DVT möglich, eine 3-D-Schnittbilddiagnostik durchzuführen, die sehr strahlungsarm ist, eine exakte Beurteilung von Grenzflächen zwischen Metall- und Knochenstrukturen zulässt, und sehr einfach am Patienten anzuwenden ist.


Orthopädische Praxis Dr. Kosub und Dr. Sender
Augustastraße 17-19
45525 Hattingen
www.dr-kosub.com