Perspektive DVT – „Die Entscheidung fiel uns leicht“

Dennis Deckenbach Erfahrungsberichte, Extremitätendiagnostik


Perspektive DVT – „Die Entscheidung fiel uns leicht“


Sonntag, 26.07.2020


Unter dem Namen OrthoPlus München vereinen die Fachärzte Dr. Manfred Achten, PD Dr. Volker Braunstein und Prof. Dr. Stefan Hinterwimmer, mit jeweils mehr als 10 Jahren Tätigkeit an renommierten Münchner Kliniken, ihre Kompetenzen in den Bereichen Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin.

So ist die Gemeinschaftspraxis seit 2013 ein Zentrum für Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen an Schulter, Ellenbogen, Wirbelsäule, Becken / Leiste, Knie, Sprunggelenk und Fuß. Mit dem Motto „Ihr Plus an Aktivität“ ist es das Hauptziel von OrthoPlus München die Behandlungszeit ihrer Patienten zu verkürzen und ihren Einstieg in den beruflichen und sportlichen Alltag auf ein Höchstmaß zu beschleunigen. Dabei setzt das Team von OrthoPlus München auf ganzheitliche, sowohl konservative wie operative, Behandlungsmöglichkeiten.

Im Juni 2020 erweiterte die orthopädische Gemeinschaftspraxis OrthoPlus München das eigene Leistungsspektrum um die hochauflösende 3-D-Diagnostik mit dem digitalen Volumentomografen (DVT) SCS MedSeries® H22.


Image
Seit Juni 2020 verfügt die orthopädische, unfallchirurgische und sportmedizinische Gemeinschaftspraxis OrthoPlus München über die BVOU-Edition des SCS DVTs, das hochauflösende 3-D-Schnittbildaufnahmen – auch unter natürlicher Belastung der Gelenke – anfertigt. Auf dem Bild zu sehen: PD Dr. Volker Braunstein.

PD Dr. Volker Braunstein berichtet von seinen ersten Erfahrungen:

„Hochauflösende 3-D-Bildgebung bei deutlich niedrigerer Strahlenbelastung im Vergleich zu herkömmlichen 2-D-Bildern – die Entscheidung fiel uns leicht! In der praktischen Anwendung hilft uns die DVT-Technik sehr, bei unseren Patienten, auch auch visueller Ebene, ein Verständnis für die individuelle Pathologie der betroffenen Region zu erreichen.“


Digitale Volumentomografie mit dem SCS MedSeries® H22

SCS steht für Sophisticated Computertomographic Solutions und beschreibt die Lösung für die anspruchsvolle 3-D-Bildgebung mit höchster Strahlenhygiene, höchster Bildauflösung sowie höchster Zeitersparnis für Patient, Praxis und Arzt – als Win-Win-Win-Situation – gleichermaßen.

Der digitale Volumentomograf SCS MedSeries® H22 besitzt ein breites Indikationsspektrum und ist aus der Orthopädie und Unfallchirurgie nicht mehr wegzudenken. Mit dem platzsparenden Design findet das SCS MedSeries® H22 DVT in jeder Praxis einen Platz. Dank der hohen Strahlenhygiene und der ultrahohen Auflösung von bis zu 0,2 mm ist das SCS DVT auch in der Pädiatrie anwendbar. Die vom SCS DVT ausgehende Strahlendosis kann unterhalb der täglichen terrestrischen Strahlendosis eingestellt werden und ist im Vergleich zur Computertomografie um bis zu 92% geringer.

Die hochauflösenden Schnittbilder stehen, inklusive Rekonstruktionszeit, innerhalb von drei Minuten in multiplanarer Ansicht (axial, koronal, sagittal) sowie in 3-D am Befundungsmonitor zur Beurteilung durch den behandelnden Arzt zur Verfügung. Im Resultat ist es mit dem SCS DVT möglich, eine 3-D-Schnittbilddiagnostik durchzuführen, die sehr strahlungsarm ist, eine exakte Beurteilung von Grenzflächen zwischen Metall- und Knochenstrukturen zulässt, und sehr einfach am Patienten anzuwenden ist.


OrthoPlus München
Dr. Manfred Achten, PD Dr. Volker Braunstein, Prof. Dr. Stefan Hinterwimmer
Alte Börse München
Lenbachplatz 2a
80333 München
www.orthoplus-muc.com