Perspektive DVT – „Genaues Ausmaß von Frakturen erfassen“

MS Erfahrungsberichte, Extremitätendiagnostik


Perspektive DVT – „Genaues Ausmaß von Frakturen erfassen"



Die orthopädische Praxis Koch in Waiblingen zeichnet sich aus durch ein breites Spektrum an präventiven, diagnostischen und therapeutischen Leistungen. Der erfahrene Facharzt für Orthopädie Werner H. Koch behandelt in seiner Praxis Beschwerden wie Nacken- und Rückenschmerzen, Schulter­ und Ellenbogenprobleme, Knie­ und Hüftgelenksleiden, Muskelzerrungen oder Bänderrisse.

Dabei liegen die Schwerpunkte der orthopädischen Praxis in den Bereichen Diagnostik, Prävention, Physikalische Therapie, Sportmedizin, Osteotherapie, Chirotherapie, Arthrosetherapie sowie Akupunktur. Im Sinne einer ganzheitlichen Medizin verfolgt die Praxis den Ansatz, ihre Patienten so vollständig wie möglich zu untersuchen, um Gesundheitsrisiken nicht nur frühzeitig und präventiv feststellen zu können, sondern auch um eine optimale Beratung und effektive Theraplanung zu gewährleisten.


Image

Seit August 2020 verfügt die orthopädische Praxis von Werner H. Koch über die BVOU-Edition des SCS DVT, das hochauflösende 3-D-Schnittbildaufnahmen – auch unter natürlicher Belastung der Gelenke – anfertigt.


Werner H. Koch berichtet von seinen ersten Erfahrungen mit der eigenständigen 3-D-Schnittbildgebung:

„Mit dem SCS DVT erfassen wir in kürzester Zeit das genaue Ausmaß von Frakturen an Hand, Ellenbogen, Fuß, OSG oder Knie. Ebenso wie unsere Patienten, sind wir begeistert von der unmittelbaren Verfügbarkeit der hochauflösenden Bilder in 3-D. Dabei stellen die DVT-Untersuchungen unter Gelenkbelastung einen klaren Vorteil in der Beurteilung knie- und fußchirurgischer Deformitäten dar und ermöglichen eine noch exaktere präoperative Planungsmöglichkeit. Bei vielen orthopädischen und unfallchirurgischen Fragestellungen erlaubt uns das SCS DVT eine exzellente Beurteilung von knöchernen Strukturen und deren Umgebung.“


Digitale Volumentomografie mit dem SCS MedSeries® H22

SCS steht für Sophisticated Computertomographic Solutions und beschreibt die Lösung für die anspruchsvolle 3-D-Bildgebung mit höchster Strahlenhygiene, höchster Bildauflösung sowie höchster Zeitersparnis für Patient, Praxis und Arzt – als Win-Win-Win-Situation – gleichermaßen.

Der digitale Volumentomograf SCS MedSeries® H22 besitzt ein breites Indikationsspektrum und ist aus der Orthopädie und Unfallchirurgie nicht mehr wegzudenken. Mit dem platzsparenden Design findet das SCS MedSeries® H22 DVT in jeder Praxis einen Platz. Dank der hohen Strahlenhygiene und der ultrahohen Auflösung von bis zu 0,2 mm ist das SCS DVT auch in der Pädiatrie anwendbar. Die vom SCS DVT ausgehende Strahlendosis kann unterhalb der täglichen terrestrischen Strahlendosis eingestellt werden und ist im Vergleich zur Computertomografie um bis zu 92% geringer.

Die hochauflösenden Schnittbilder stehen, inklusive Rekonstruktionszeit, innerhalb von drei Minuten in multiplanarer Ansicht (axial, koronal, sagittal) sowie in 3-D am Befundungsmonitor zur Beurteilung durch den behandelnden Arzt zur Verfügung. Im Resultat ist es mit dem SCS DVT möglich, eine 3-D-Schnittbilddiagnostik durchzuführen, die sehr strahlungsarm ist, eine exakte Beurteilung von Grenzflächen zwischen Metall- und Knochenstrukturen zulässt, und sehr einfach am Patienten anzuwenden ist.


Werner H. Koch
Facharzt für Orthopädie

Karl-Ziegler-Straße 52
71336 Waiblingen
www.praxiskoch.de