Perspektive DVT – „Qualität der Diagnostik hat uns überzeugt“

Dennis Deckenbach Erfahrungsberichte, Extremitätendiagnostik


Perspektive DVT – „Qualität der Diagnostik hat uns überzeugt“


Montag, 27.07.2020


Unter der ärztlichen Leitung von Dres. Thomas Rupp und Olaf Jacobsen sowie FA Christoph Biscas, bietet die orthopädische und unfallchirurgische Gemeinschaftspraxis ORTHOMANNHEIM das komplette Spektrum orthopädischer und unfallchirurgischer Behandlungen an. Ihre Patienten betreuen die Fachärzte für Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin, Physikalische & Reha-Medizin, Chirotherapie und Notfallmedizin von A bis Z – angefangen bei der umfassenden Diagnostik, über die individuelle Heilbehandlung, bis hin zur Nachkontrolle.

Unter dem Einsatz modernster Diagnostik und patientenfreundlicher Therapien liegen die Schwerpunkte der Praxis bei Operationen im Bereich des Bewegungs- und des Gelenkapparats, die sowohl ambulant als auch stationär vorgenommen werden können.

Mit dem Einzug in das neue und hochmoderne Gesundheitszentrum „Franklin-Klinik“ im Juli 2020 erweitert die ORTHOMANNHEIM ihr diagnostisches Leistungsspektrum um die hochauflösende 3-D-Schnittbildgebung mit dem digitalen Volumentomografen (DVT) SCS MedSeries® H22. Damit profitieren das Praxispersonal und die Patienten der ORTHOMANNHEIM gleichermaßen von der unmittelbar verfügbaren 3-D-Schnittbildgebung mit höchster Bildauflösung und Strahlenhygiene.


Image
Seit Juli 2020 verfügt die ORTHOMANNHEIM über die BVOU-Edition des SCS DVTs, das hochauflösende 3-D-Schnittbildaufnahmen – auch unter natürlicher Belastung der Gelenke – anfertigt. Auf dem Bild zu sehen (v. l. n. r.) Dr. med. Thomas Rupp, Dr. med. Olaf Jacobsen, FA Julia Pepke, FA Christoph Biscas.

Facharzt Christoph Biscas berichtet von seinen ersten Erfahrungen:

„Schon früh im Jahr 2019 erfuhren wir über den BVOU Näheres über das neue Untersuchungsverfahren DVT und die Systeme der Firma SCS. Bei einer Hospitation an einem Anwenderstandort hatten wir schließlich die Gelegenheit, das diagnostische Potenzial des SCS DVT live zu erleben. Sofort stand für uns fest, dass wir dieses System für unser neues OP Zentrum in Mannheim brauchen! Die Qualität der Diagnostik, unter wesentlich geringerer Strahlenbelastung als bei herkömmlichen CT-Untersuchungen, hat uns restlos überzeugt! Zumal wir unseren Patienten damit einen direkten und schnellen Zugriff auf das Untersuchungspotenzial einer hochmoderneren 3-D-Untersuchung bieten können.“


Digitale Volumentomografie mit dem SCS MedSeries® H22

SCS steht für Sophisticated Computertomographic Solutions und beschreibt die Lösung für die anspruchsvolle 3-D-Bildgebung mit höchster Strahlenhygiene, höchster Bildauflösung sowie höchster Zeitersparnis für Patient, Praxis und Arzt – als Win-Win-Win-Situation – gleichermaßen.

Der digitale Volumentomograf SCS MedSeries® H22 besitzt ein breites Indikationsspektrum und ist aus der Orthopädie und Unfallchirurgie nicht mehr wegzudenken. Mit dem platzsparenden Design findet das SCS MedSeries® H22 DVT in jeder Praxis einen Platz. Dank der hohen Strahlenhygiene und der ultrahohen Auflösung von bis zu 0,2 mm ist das SCS DVT auch in der Pädiatrie anwendbar. Die vom SCS DVT ausgehende Strahlendosis kann unterhalb der täglichen terrestrischen Strahlendosis eingestellt werden und ist im Vergleich zur Computertomografie um bis zu 92% geringer.

Die hochauflösenden Schnittbilder stehen, inklusive Rekonstruktionszeit, innerhalb von drei Minuten in multiplanarer Ansicht (axial, koronal, sagittal) sowie in 3-D am Befundungsmonitor zur Beurteilung durch den behandelnden Arzt zur Verfügung. Im Resultat ist es mit dem SCS DVT möglich, eine 3-D-Schnittbilddiagnostik durchzuführen, die sehr strahlungsarm ist, eine exakte Beurteilung von Grenzflächen zwischen Metall- und Knochenstrukturen zulässt, und sehr einfach am Patienten anzuwenden ist.


ORTHOMANNHEIM
Dr. med. Thomas Rupp, Dr. med. Olaf Jacobsen, FA Christoph Biscas
Robert-Funari-Straße 2-6
68309 Mannheim Käfertal
www.orthomannheim.de