H23_Indik_1_450

SCS_h23_3d2

 

H23_Indik_2_450

SCS_h23_3d4

3D Indikationen im HNO Bereich

  • schaedel2-1000x395
  • schaedel1-1000x395
  • schaedel3-1000x395
  • schaedel4-1000x395
  • schaedel5-1000x395
• Nasenhaupthöhle
• Sämtliche Nasennebenhöhlen
• Laterobasis
• Kiefergelenk
• Ober- und Unterkiefer
• Atemwegsvolumen des Pharyny und Larynx
• Speicheldrüsen
• Chronische Rhinosinusitis
• Rezidivierende akute Rhinosinusitis
• (Pyo) Mucozelen
• Knöcherne Defekte der Rhinobasis
• Pathologie des knöchernen Septums
• Gehörgangsexostosen
• Gehörgangscholesteatom
• Otitis media chronica
• Chronische Mastoiditis
• Unklare Schallleitungsschwerhörigkeit
• Otosklerose
• Kontrolle passiver Mittelohrimplantate
(z.B. TORP, PORP, Stapesplastik)
• Lagekontrolle implantierbarer Hörsysteme
• Akute Rhinosinusitis
• Pilzerkrankung im NNH-Bereich (Aspergillose)
• Invertiertes Papillom
• Diagnostik der Rhinoliquorrhoe
• Komplexe Mittelgesichtsfrakturen
• Orbitabodenfrakturen
• Nasenbeinfrakturen
• Pyramidenlängsfraktur
• Pyramidenquerfraktur
• Detektion röntgendichter Fremdkörper

Schädelaufnahme
23 x 17 cm

Auflösung 400 µm, Belichtungszeit 12 sek.

3D Aufnahme herunterladen

SinusaufnahmeOptionale Artefaktunterdrückung nicht angewendet

Einzigartiges 2D Röntgenprotokoll

nach Prof. Dr. Karl Hörmann

Gerade im Hinblick auf den sehr guten Ruf unserer SCS MedSeries® Anwender haben wir das klassische 2D Projektionsröntgen Protokoll auf Anforderung von Prof. Dr. Hörmann entwickelt. Durch die 2D Aufnahme ist es den Standorten möglich, Ärzte an unserer Modalität auszubilden und die Teilgebietsradiologie (Röntgenschein) in der HNO wieder zu fördern. Mit minimalster Strahlenexposition (ca. 6 µSv) können Sie jetzt auch eine Alternative zu der DVT Aufnahme anbieten.

2d_indikationen

Das H23 verfügt über einen einzigartigen Projektionsradiographien 2D Modus. Diese neue Entwicklung ermöglicht die Erstellung von Projektionsradiographien. Unterstützt duch Laservisiere erfolgt die Patientenpositionierung. Das System bewegt sich automatisch in die gewählte Position für die Erstellung von NNH-, Sagital- oder Koronar-Aufnahmen. Der 2D Modus erfüllt die nötige Anforderung an Betreiber für 2D Röntgenaufnahmen zur Erhaltung der Teilradiologie in der HNO.