DVT-Fachkunde


Ihr Weg zur 3D-Teilgebietsradiologie


Mit dem Erwerb der Fachkunde "Digitale Volumentomographie (DVT)" erhalten Ärzte aus den Fachgebieten Orthopädie und Unfallchirurgie, HNO-Heilkunde sowie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie die Befähigung zur eigenständigen Anwendung eines digitalen Volumentomographen als Schnittbildgebung im Rahmen der Teilgebietsradiologie.

Die DVT-Fachkunde wird erteilt, wenn die dazu erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse nachgewiesen werden können. Nachfolgend finden Sie weiterführende Informationen sowie den Link zur Anmeldung an Kursen, die richtlinienkonform die theoretischen Kenntnisse vermitteln.


Jetzt Fachkunde buchen

Fachkunde im Strahlenschutz als Voraussetzung für die DVT-Fachkunde


Die Voraussetzung zum Erwerb der Fachkunde "Digitale Volumentomographie" (kurz: DVT-Fachkunde) ist das Vorliegen einer gültigen Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet „Röntgendiagnostik Skelett (Schädel, Stamm- und Extremitätenskelett)“ mit der Nummer Rö3.1 oder das Anwendungsgebiet „Röntgendiagnostik in einem sonstigen begrenzten Anwendungsbereich – z. B. Schädeldiagnostik in der HNO- oder Zahnheilkunde“ mit der Nummer Rö41.

Die bestehende Fachkunde im Strahlenschutz muss somit vorab erworben werden und erforderlichenfalls durch Teilnahme an einem „Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz“ aktualisiert worden sein.

Sollte Ihnen die zuvor genannte Fachkunde im Strahlenschutz nicht vorliegen, reicht für die Teilnahme an den nachfolgend beschriebenen DVT-Spezialkursen alternativ der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme am „Spezialkurs im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik)“ nach Anlage 2.1 der betreffenden Richtlinie aus1.

Ablauf zum Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz


Der Ablauf zum Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz muss zwischen den Anwendungsgebieten Röntgendiagnostik Schädel und Skelett unterschieden werden und ist in den nachfolgenden Schaubildern verdeutlicht:


DVT-Fachkunde und Kursmodelle im Überblick


Die DVT-Fachkunde ist eine Röntgendiagnostikfachkunde und setzt sich aus der erfolgreichen Teilnahme an einem nach Anlage 2.4 der betreffenden Richtlinie1 anerkannten "Spezialkurs DVT" sowie der erworbenen "Sachkunde DVT" zusammen. Die Sachkunde ist nicht Teil der nachfolgend beschriebenen Kurse und muss separat erworben werden.

Die DVT-Spezialkurse vermitteln die erforderlichen theoretischen Kenntnisse über gesetzliche Vorschriften sowie gerätetechnische Grundlagen der digitalen Volumentomographie durch einen erfahrenen fachkundigen Ingenieur oder Physiker. Des Weiteren wird die DVT-Untersuchungstechnik innerhalb verschiedener Indikationsstellungen durch einen im DVT-Anwendungsgebiet erfahrenen fachkundigen Arzt vermittelt.

Nachfolgend finden Sie die graphische Darstellung der zwei zur Verfügung stehenden Kursmodelle:


Kursinhalt: DVT-Spezialkurs und Interdisziplinärer Tageskurs

Der DVT-Spezialkurs als Tageskurs für die Fachgebiete Orthopädie und Unfallchirurgie, HNO-Heilkunde sowie MKG-Chirurgie vermittelt die gesetzlichen Vorschriften und gerätetechnischen Grundlagen zur Digitalen Volumentomographie. Dabei werden insbesondere die zugrunde liegende Gesetzgebung, die Verordnung und Richtlinien sowie die Geräte- und Detektortechnologie, Grundlagen der Schnittbildtechnik, Dosismessgrößen und Methoden zur Abschätzung der Patientenexposition sowie abschließend die Qualitätssicherung und Kontrolle vermittelt.

Zudem werden die Indikationen und Untersuchungstechniken im DVT Spezialkurs behandelt, wobei der Schwerpunkt auf der Differenzierung des klinischen Stellenwertes der 2D-Projektionsradiographie im Vergleich zur 3D-Bildgebung und den Differenzialindikationen der Computertomographie im Vergleich zur DVT-Diagnostik liegt.


Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz durch Erwerb der DVT-Fachkunde


Nach erfolgreicher Absolvierung der oben beschriebenen DVT-Spezialkurse  sowie der DVT-Sachkunde verfügt der DVT- Fachkundeanwärter über alle erforderlichen Nachweise, welche im letzten Schritt der zuständigen Ärztekammer zur Erweiterung der vorhandenen Fachkunde im Strahlenschutz durch die DVT-Fachkunde eingereicht werden.

Die Ärztekammer erteilt nach Prüfung und Erfüllung aller Voraussetzungen die DVT-Fachkunde  und dokumentiert die Erweiterung der Fachkunde durch Ausstellung eines DVT-Fachkundezeugnisses. Das DVT-Fachkundezeugnis befähigt den Erwerber zur eigenständigen Indikation, Durchführung, Befundung und Abrechnung der digitalen Volumentomographie im Anwendungsgebiet. Das DVT-Fachkundezeugnis der Behörde stellt gleichzeitig den Nachweis zur Aktualisierung Ihrer Fachkunde im Strahlenschutz dar.

DVT-Sachkunde


Neben dem erfolgreichen Erwerb der Kenntnisse durch Teilnahme an einem der oben beschriebenen DVT-Spezialkurse müssen Ärzte die DVT-Sachkunde erlangen. Die DVT-Sachkunde ist der Nachweis über die erworbenen praktischen Erfahrungen und ist in ihrem Umfang durch die betreffende Richtlinie1 beschrieben. Die Sachkunde kann an einem Hospitationsstandort der SCS durch einen erfahrenen, im DVT-Anwendungsgebiet fachkundigen Arzt, vermittelt werden. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

FAQs


Aktuelles Kursangebot


Datum/Uhrzeit Veranstaltung
23.10.2019
15:00 - 16:45
DVT Spezialkurs / Modularer Kurs: Präsenzveranstaltung 1 (Modul 1)
Messe Berlin, Berlin
23.10.2019
17:00 - 19:30
DVT-Spezialkurs / Modularer Kurs: Präsenzveranstaltung 2 (Modul2) inkl. E-Learning (Modul3)
Messe Berlin, Berlin
09.11.2019
9:00 - 17:00
DVT-Spezialkurs / Interdisziplinärer Tageskurs
Elisenpalais, Aschaffenburg


Kontakt


Wir stehen Ihnen gerne zur Klärung ggf. entstandener Fragen sowie zur Beratung zur Verfügung.


Organisation


Image

Kerstin Hoppe
SCS GmbH
Telefon +49 (0) 6021 42943230
E-Mail: khoppe@myscs.com


Inhalt und Technik


Image

Dipl.-Ing. Christian Stegmann
SCS GmbH
Telefon: +49 (0) 6021 429430
E-Mail: cstegmann@myscs.com

Haben Sie noch Fragen?


Wenn Sie mehr über unser Kursangebot zur DVT-Fachkunde oder DVT-Sachkunde erfahren möchten, oder weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns. Nutzen Sie eingach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 6021 429430.


  1. Richtlinie „Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin“ vom 22. Dezember 2005 (GMBl 2006 S. 414), geändert am 27.06 2012 (GMBl 2012 S. 724), korrigiert durch Rundschreiben vom 28.11.2012 (GMBl 2012 S. 1204) ergänzt gemäß Rundschreiben vom 25.01.2013, ergänzt gemäß Rundschreiben vom 17.07.2014, ergänzt gemäß Rundschreiben vom 8.12.2014.

© 2019 SCS SOPHISTICATED COMPUTERTOMOGRAPHIC SOLUTIONS GMBH.
Technische Änderungen vorbehalten.